Wertvolle Bauweise

Ihr Haus- ein Ort an dem Sie sich zu jeder Tages- und Jahreszeit uneingeschränkt wohl und behaglich fühlen sollen


1. Außenwände in Becker 360 Massivholzbauweise


Wir wollen das Sie sich in Ihrem neuen Haus wohlfühlen. Wichtigste Voraussetzug dafür ist ein ein gesundes, angenehmes und schadstofffreies Raumklima und das erzielen wir mit unseren Wand- und Dachaufbauten


Ihre Vorteile:

  • Energieeffizienz: Hervorragende Wärmespeicherkapazität, dadurch sehr guter sommerlicher Hitze- und winterlicher Kälteschutz
  • Stabilität: Tragfähiger Wandaufbau, der keine speziellen Befestigungsmaterialien erfordert
  • massive Konstruktion, dadurch maximaler Anteil an Holz für ein positives Raumklima
  • Optimale Wärmedämmung: Frei von Schadstoffen, baubiologisch unbedenklich mit Gütesiegel natureplus, höchster Wärmeschutz
  • Hervorragendes Raumklima durch einen diffusionsoffenen und feuchtigkeitsregulierenden Wandaufbau
  • Langlebigkeit: robuste wetterfeste Hülle rundum bestens geschützt


Aufbau von Innen nach Außen:

1.1 100 mm Massivholzwand aus Fichte, getrocknet und gehobelt
1.2 Luftdichtungs-Membran, diffusionsfähig
1.3 200 mm Holzweichfaserdämmung, druckfest
1.4 ~ 10 mm Putzfassade, weiß mit Ober- und Unterputz
310 mm


Technische Werte

Winterlicher Wärmeschutz: u = 0,17 W/m2K
Sommerlicher Hitzeschutz: φ > 18 Stunden


massivholz





2. Außenwände in Becker 360 Holzrahmenbauweise

Alternativ zur Massivholzwand gibt es die Holzrahmenbauwand. Dieser Wandaufbau, der innen mit einer Gipskartonverkleidung abschließt, bietet sich für all diejenigen an, die zwar die Vorzüge eines Holzhauses genießen möchten, aber eine weiße Wand statt der Holzoptik bevorzugen


Ihre Vorteile:

  • Energieeffizienz: Hervorragende Wärmespeicherkapazität, dadurch sehr guter sommerlicher Hitze- und winterlicher Kälteschutz
  • Stabilität: Tragfähiger Wandaufbau, der keine speziellen Befestigungsmaterialien erfordert
  • Optimale Wärmedämmung: Frei von Schadstoffen, baubiologisch unbedenklich mit Gütesiegel natureplus, höchster Wärmeschutz
  • Hervorragendes Raumklima durch einen diffusionsoffenen und feuchtigkeitsregulierenden Wandaufbau
  • Langlebigkeit: robuste wetterfeste Hülle rundum bestens geschützt


Aufbau von Innen nach Außen:

2.1 12,5 mm Gipskartonplatte
2.2 15,0 mm Holzwerkstoffplatten OSB 15
2.3 180 mm Holzständerwerk aus Fichte KVH
2.4 180 mm Holzweichfaserdämmung (flexibel) oder Zellulose im Gefach
2.5 80,0 mm Holzweichfaserdämmung, druckfest
2.6 ~ 10,0 mm Putzfassade, weiß
~ 298,0 mm Wandstärke


Technische Werte

Winterlicher Wärmeschutz: u = 0,17 W/m2K
Sommerlicher Hitzeschutz: φ > 18 Stunden

dachlatten





3. Raumtrennwände in Becker 360 Holzrahmenbauweise

Ihre Vorteile:

  • Stabilität: Einfache Befestigungsmöglichkeiten von Schränken- keine Dübel- einfach, sauber, sicher
  • Höchstmaß an Schallschutz
  • Optimale Wärmedämmung: Frei von Schadstoffen, baubiologisch unbedenklich mit Gütesiegel natureplus


Aufbau

3.1 12,5 mm Gipskartonplatte
3.2 15,0 mm Holzwerkstoffplatten OSB 15
3.3 100 mm Holzständerwerk aus Fichte KVH
3.4 100 mm Holzweichfaserdämmung (flexibel) oder Zellulose im Gefach
3.5 15,0 mm Holzweichfaserdämmung, OSB 15
3.6 ~ 12,5 mm Gipskartonplatten
155,0 mm Wandstärke

Holzrahmenbauweise





4. Geschossdecken über EG in Becker 360 Massivholzbauweise

Die Geschossdecke in Massivholzbauweise überzeugt sowohl durch ihre technischen Eigenschaften u.a. im Hinblick auf die Schallübertragung, wie auch optisch durch die Massivholz-Untersicht


Ihre Vorteile:

  • höchste optische und akustische Ansprüche
  • hohe Belastbarkeit
  • guter Schallschutz
  • Sicherheit
  • Ruhe


Aufbau von unten nach oben:

4.1 135 mm Massivholzdecke aus Fichte, gehobelt und getrocknet
4.2 Unterspannbahn als Rieselschutz
4.3 100 mm Basaltkiesschüttung zur Beschwerung für verbesserten Schallschutz
4.4 30/35 mm Trittschalldämmplatte
4.5 65 mm Zement-Heizestrich
4.6 ca. 20 mm Bodenbelag
ca. 355 mm Deckenstärke

Technische Werte

Trittschallpegel: L`n,w ≤ 44dB
Luftschalldämpfung: R`w > 55dB

dachlatten

5. Schrägdach in Becker 360 Holzsparren-Konstruktion

Bei den Schrägdächern (≥11° Dachneigung) stehen zwei Konstruktionsvarianten zur Auswahl, z.B. die Holzsparren-Konstruktion


Ihre Vorteile:

  • Gehobelt und getrocknete Bauhölzer
  • Leimholz für tragende Pfetten, gütegeprüft
  • Vorgefertigt im Werk, dadurch schnelle Montage
  • Optimale Wärmedämmung: Frei von Schadstoffen, baubiologisch unbedenklich mit Gütesiegel natureplus, Höchster Wärmeschutz
  • Hervorragende Wärmespeicherkapazität, dadurch sehr guter sommerlicher Hitze- und winterlicher Kälteschutz
  • Weiße, glatte Untersicht



Aufbau von Innen nach Außen:

5.1 12,5 mm Gipskartonplatten
5.2 20,0 mm Lattung
5.3 Holzwerkstoffplatten OSB 15
5.4 200 mm Sparren aus Fichte KVH
5.5 200 mm Holzweichfaserdämmung, flexibel, im Gefache
5.6 ca. 60 mm Holzweichfaserdämmung als Aufdachdämmung, druckfest (+Unterspannbahn bei 11°-20° Neigung)
5.7 ca. 55 mm Konterlattung
5.8 Dachlattung
5.9 Dacheindeckung: Tondachziegel NelskampF10U o. glw


Technische Werte

Winterlicher Wärmeschutz: u = 0,17 W/m2K
Sommerlicher Hitzeschutz: φ > 18 Stunde
Alle außen sichtbaren Hölzer werden endbehandelt; Farbton: weiß
Dachrinnen und Fallrohre aus Titanzink, halbrund
Sie werden an die bauseitigen Standrohre angeschlossen


dachlatten





6. Schrägdach in Becker 360 Massivholzbauweise

Die zweite Konstruktionsvariante im Bereich der Schrägdächer ist die Massivholzbauweise, die innen mit Massivholzbohlen abschließt



Ihre Vorteile:

  • massive Konstruktion, dadurch maximaler Anteil an Holz für ein positives Raumklima
  • kammergetrocknete, gehobelte Sichthölzer
  • Leimholz, gütegeprüft für tragende Bauteile
  • Hervorragende Wärmespeicherkapazität, dadurch sehr guter sommerlicher Hitze- und winterlicher Kälteschutz
  • Optimale Wärmedämmung: Frei von Schadstoffen, baubiologisch unbedenklich mit Gütesiegel natureplus


Aufbau von Innen nach Außen:

6.1 115 mm Massivholzdach aus Fichte, gehobelt und getrocknet
6.2 Luftdichtungs-Membran, diffusionsfähig
6.3 200 mm Holzweichfaserdämmung als Aufdachdämmung, druckfest
6.4 20 mm Holzweichfaserdämmung als Aufdämmung, druckfest und wasserabweisend (+Unterspannbahn bei 11°-20° Neigung)
6.5 55 mm Konterlattung
6.6 60 mm Dachlattung
6.7 Dacheindeckung: Tondachziegel NelskampF10U o.glw

Technische Werte

Winterlicher Wärmeschutz: u = 0,16 W/m2K
Sommerlicher Hitzeschutz: φ > 21 Stunde
Alle außen sichtbaren Hölzer werden endbehandelt; Farbton: weiß
Dachrinnen und Fallrohre aus Titanzink, halbrund
Sie werden an die bauseitigen Standrohre angeschlossen

dachlatten





7. Flachdach in Becker 360 Massivholzbauweise

Das Flachdach mit einem Neigungswinkel von 0° - 10° und einem Mindestgefälle von 2%, wird bei Becker 360 aus bauphysikalischen Gründen als Massivholzkonstruktion ausgeführt. Sie besticht, ebenso wie die Geschossdecke, mit der Massivholzuntersicht


Ihre Vorteile:

  • massive Konstruktion, dadurch maximaler Anteil an Holz für ein positives Raumklima
  • Kammergetrocknete, gehobelte Hölzer
  • Leimholz für tragende Bauteile, gütegeprüft
  • Geringe Temperaturschwankungen Innen
  • Phasenverschiebung von 12,5 h


Aufbau von Innen nach Außen:

7.1 120 mm Massivholzdach aus Fichte, gehobelt und getrocknet
7.2 Dampfsperrbahn
7.3 200 mm Gefälledämmung (200mm im Mittel)
7.4 Trenn- und Schutzvlies
7.5 55 mm Flachdachabdichtungsbahn, verschweißt
7.6 optional: Dachbekiesung oder -begrünung



Technische Werte

Winterlicher Wärmeschutz: u = 0,16 W/m2K
Dachüberstände mit Sichtschalung
Alle außen sichtbaren Hölzer werden endbehandelt; Farbton: weiß
Dachrinnen und Fallrohre aus Titanzink, halbrund, an bauseitige Standrohre angeschlossen

dachlatten