BECKER 360 erhält PEFC-ZertifikatHolzprodukte aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung

Mitte Mai 2019 wurde BECKER 360 mit dem PEFC-Siegel ausgezeichnet. Das Holzbauunternehmen aus Medebach weist damit die nachhaltige Herkunft des eingesetzten Holzrohstoffs nach und leistet einen wertvollen Beitrag zum Schutz unserer Wälder.

„Wir wissen um die Tatsache, dass für immer mehr Kunden die Herkunft des Rohstoffs Holz beim Kauf eine steigende Rolle spielt“, berichtet der geschäftsführende Gesellschafter Markus Becker, „deshalb wollen auch wir mit dem Einsatz PEFC-zertifizierter Produkte aktiv zum Waldschutz beitragen.“ Daher verwendet BECKER 360 für seine Produkte Holz, das nachweislich aus legaler Herkunft und einer nachhaltigen, zertifizierten Waldbewirtschaftung stammt. „Hierfür steht die die PEFC-Zertifizierung in der gesamten Verarbeitungskette, der wir uns nun angeschlossen haben“, erklärt Markus Becker.

Die Zusammenarbeit mit dem Gruppenzertifizierer „It’s Business Time“ hat das Unternehmen auf die PEFC-Zertifizierung vorbereitet und dem kleinen Unternehmen ein ganzes Stück Arbeit und Organisation abgenommen. „Nina Schröder-Bielen und Bernd Bielen haben uns perfekt vorbereitet und unterstützt“, lobt der Gesellschafter.

BECKER 360 ist nun berechtigt, seine Produkte aus verantwortungsvoller Holzwirtschaft mit dem PEFC-Siegel zu kennzeichnen und sich als besonders verantwortungsvollen Betrieb zu präsentieren. Die PEFC-Zertifikatsübergabe fand im Rahmen der Industrieschau Medebach statt und wurde von Auditor Raimund Kaltenmorgen (TÜV Rheinland DIN CERTCO) feierlich begleitet.

Auch der Medebacher Bürgermeister Thomas Grosche ließ es sich zu diesem Anlass nicht nehmen, seine Glückwünsche auszusprechen und das nachhaltige Engagement von BECKER 360 zu loben. „Mit der PEFC-Zertifizierung hat Becker 360 ein wichtiges Zeichen gesetzt, nachhaltiges Handeln auch nach außen zu dokumentieren und damit zu werben“, so Thomas Grosche.


Aktuelles